Qualität der produkte

In den letzten 10 Jahren wurde Ajanta Pharma zum Synonym für hochwertige generische Ergänzungen für Männer gegen Erektionsstörungen. Sie begann generische Äquivalente von Viagra und Cialis herzustellen und diese Produkte wurden schnell zu den beliebtesten in der Welt. Weitere Marken wie Cipla und Sunrise haben auch exzellenten Ruf der generischen Ergänzungen und pro Jahr exportieren Sie mehr als 50 Millionen Stücke in die ganze Welt. Produkte Ajanta sind auch bekannt für ganze Reihe von weiteren Ergänzungen, die auf 5 Kontinenten eingenommen und täglich von Ärzten und Pharmazeuten bei der Behandlung von vielen Problemen geleistet werden. Alle Ergänzungen sind in klinisch reinen High-Tech Bedingungen mit internationalen Standards der Steuerung der Qualität, Sterilisation und Überprüfung der Dosierung hergestellt. Kamagra4europe.net benutzt nur die hochwertigsten Ergänzungen, die Ajanta Pharma, Cipla und Sunrise anbieten. Alle unsere Produkte stehen Ihnen direkt vom Hersteller zur Verfügung.

Generische Arzneimittel sind Äquivalente zu den originalen Arzneimittel, die wir schon kennen. Generika können auf den Markt nach dem Ablauf des Patentschutzes von wesentlich teureren Originalen eingeführt werden. Bei der Entwicklung und Registrierung der Generika wird oft das Prinzip von grundlegender Ähnlichkeit mit dem originalen Medikament verwendet, die auf drei Voraussetzungen basiert:

a) qualitative und quantitative Übereinstimmung im Wirkstoff 
b) identische Form der Medikamenten
c) Bioäquivalenz – Übereinstimmung im zeitlichen Verlauf der Blutwerte des Originals mit dem Äquivalent.

Generische Arzneimittel sind also anhand von gleichen Standards für die Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit wie die originalen Arzneimittel gutgeheißen. Sie können inaktive Stoffe enthalten, wie Farbstoffe und Zucker und sie können sich in Größe, Farbe, Form unterscheiden, was keinen Einfluss auf den Endeffekt hat. Generische Arzneimittel sind also sehr ähnlich den Originalen, aber werden nach dem Ablauf der Gültigkeit vom Patent der Gesellschaften hergestellt, die teuren originalen Arzneimittel für Erektionsstörungen herstellten.

Wir bieten Ihnen hochwertige Alternativen der Arzneimittel für die Lösung der erektilen Dysfunktion. Unsere Produktreihe enthält mehrere Arten der Arzneimittel, die sich im zeitlichen Einstieg der Wirkungen und in der Länge der Wirkung unterscheiden können. Wählen Sie die richtige Lösung für Sie selbst.

Erektile Dysfunktion – Ursachen und Behandlung Die meisten gesundheitlichen Probleme genießen unsere ausreichende Aufmerksamkeit. Einige gesundheitliche Probleme beeinflussen jedoch unser Leben dermaßen, dass dadurch unsere Beziehungen mit der Familie oder mit Freunden beeinträchtigt werden können. Das kann in einigen Fällen sogar zu Scheidungen oder Trennungen führen. Es handelt sich insbesondere um sexuelle Probleme, die man heutzutage jedoch wirksam behandeln kann. Die Ursache kann bei der Frau, aber auch bei dem Mann liegen. Und eben bei den Männern handelt es sich am häufigsten um Erektionsschwierigkeiten.

Was ist eine erektile Dysfunktion? Es handelt sich um eine Erkrankung, die manche unrichtig als Impotenz bezeichnen. Impotenz ist jedoch eine erektile Dysfunktion im engeren Sinne. Vielleicht werden Sie es nicht glauben, aber unter diesem Problem leider mehrere Männer, als offiziell angegeben wird. Als Grund gelten natürlich die sensible Art dieses Problems sowie das Schamgefühl, die der Mann bei dieser Erkrankung empfindet. Scham ist hier jedoch nicht angebracht, da eine erektile Dysfunktion oft als Warnsignal für kardiovaskulare Erkrankungen gilt. Unter dem Begriff erektile Dysfunktion versteht man die Unfähigkeit des Mannes, eine Erektion zu bekommen und anschließend so lange zu halten, damit der Geschlechtsverkehr befriedigend für beide Partner verläuft.

Junge Männer sind keine Ausnahme Die erektile Dysfunktion bringt man oft mit älteren Männern in Verbindung, das Alter spielt hier jedoch überhaupt keine Rolle. Probleme mit Erektion können auch bei Männern jüngeren Alters auftreten. Es kann sich dabei um ein Problem handeln, die den Mann seit dem Beginn seines Sexuallebens „begleitet“. Im ersten Versagen besteht die Ursache dafür, dass man seine Partnerin nicht befriedigen kann, somit treten Störungen der erektilen Dysfunktion auch bei dieser Altersklasse auf.

Erektile Dysfunktion als Symptom für eine ernsthaftere Erkrankung Hat ein Mann Probleme mit der Erektion, muss es nicht gleich sein Versagen bedeuten. Solche Probleme sind häufig der Ausdruck einer Erkrankung, die viel schwerwiegender sein kann. Es kann sich dabei beispielsweise um einen hohen Blutdruck, Diabetes, Parkinson oder Arherosklerose handeln.

Medikamente für erektile Dysfunktion Falls bei Ihnen mindestens sechs Monate Erektionsschwierigkeiten auftreten, kann man von einer erektilen Dysfunktion sprechen. Falls Sie keinen Arzt aufsuchen möchten, greifen Sie nach Medikamenten. Viele davon gibt es nur auf Rezept, aktuell stehen jedoch auch viele generischen Medikamente für die breite Öffentlichkeit zur Verfügung. Ihr Preis ist im Vergleich mit einem Originalmedikament niedriger, die Wirkung jedoch gleich. Zu den grundlegenden Wirkstoffen gehören Sildenafil Citrate, Tadalafil und Vardenafil. Am meisten genutzt werden Präparate mit dem Wirkstoff Sildenafil Citrate, die als Viagra-Ersatz diesen. Es handelt sich insbesondere um die Produkte Kamagra Gold 100mg, Kamagra Oral Jelly 100mg, Cobra 120mg, Cenforce 150mg, Cenforce 200mg. Zu den meistverkauften Produkten mit dem Wirkstoff Tadalafil gehören zweifelsohne die Produkte: Tadaforce 20mg, Tadalis SX 20mg und Tadali Strips 20mg. Beim Wirkstoff Vardenafil sind am bekanntesten die Produkte: Vardeforce 20mg, Vardif Strips 20mg, Valif 20mg und Vilitra 20mg. Da jeder Organismus auf die einzelnen Wirkstoffe anders reagiert, kann man kein Universalprodukt bestimmen, das bei jedermann gleich funktionieren wird. Es ist eine große Menge an Produkten erhältlich, man muss nur das richtige finden, das von den Problemen mit erektiler Dysfunktion befreit.